Direkt zum Inhalt

Auszug der Exponate

"Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz" zeigt über 450 Originalexponate. Sie bietet somit einen umfassenden Überblick über das Schaffen des spanischen Künstlers. Wir zeigen Ihnen hier eine kleine Auswahl der Exponate, die Sie in unserem Museum sehen und erleben können. Tauchen Sie ein in die surreale Welt des Ausnahmekünstlers Salvador Dalí.

 

Auszug der Exponate

Casanovas Erinnerungen

1967

Casanovas Erinnerungen

14 Farbheliogravüren (ohne Einzeltitel)

Der Originaltitel zu dieser Serie lautet Dalí illustre Casanova. Dies verweist darauf, dass es sich nicht um eine reine Buchillustration handelt, sondern eine einfallsreiche Interpretation der Literatur mitschwingt.

Faust

1968/69

Faust, Walpurgisnacht

21 Kaltnadelradierungen mit Roulette

Dalís Faust-Illustration liegt die berühmte französische Übersetzung von Goethes jüngerem Zeitgenossen Gérard de Nerval (1808 - 1855) zugrunde. Bei den illustrierten Textpassagen handelt es sich meist um düstere, magisch anmutende Bilder.

SNCF - Roussilion

1969

SNCF

6 Lithographien

Im Auftrag der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF (Société Nationale des Chemins de Fer Français) entwirft Dalí phantasievolle Landschaftsbilder zu verschiedenen Regionen Frankreichs.

Salvador Dalí - Alice im Wunderland - Dalí Berlin

1969

Alice im Wunderland

1 Radierung und 12 Heliogravüren mit Holzschnitten als Remarque

1969 erschien die luxuriöse Buchausgabe Alice im Wunderland von Lewis Carroll bei Random House in New York. Dalí illustrierte dieses Werk, das einem Kreis von Bibliophilen gewidmet war, mit 13 farbenprächtigen Blättern.

Tristan und Isolde

1970

Tristan und Isolde

21 Farbkaltnadelradierungen

Die mittelalterliche Geschichte von Tristan und Isolde handelt von einer tragischen Liebesgeschichte in einer Dreiecksbeziehung. Im Allgemeinen wurde Dalí oft vom Thema Liebe für seine Kunstwerke inspiriert.

Carmen

1970

Carmen

24 Lithographien (Sonderedition)

Zu diesem farbenprächtigen Gesamtwerk wurde Dalí durch den weltberühmten Dirigenten Leopold Stokowski angeregt. Dieser fragte ihn, ob er nicht eigens für die Uraufführung der englischen Fassung der Bizet-Oper Carmen (1970) eine Serie von Illustrationen schaffen wolle. Dalí stimmte sofort zu, da Bizets Carmen für Dalí die "spanischste aller französischen Opern" war. In der gesamten Serie tauchen viele Berührungspunkte zu Dalís Leben, zu Spanien und seinen Traditionen auf.